Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 26. Juni 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

07.03.2019  
Niedrigste Arbeitslosenrate seit 2004 
 

Etwas mehr als 209 000 hat die Anzahl der Arbeitslosen, die sich im Januar bei den Arbeitsämtern gemeldet haben, betragen. Das war die niedrigste Arbeitslosenzahl für diesen Zeitraum des Jahres seit Einführung der Verwaltungsstatistik der Arbeitsagentur im Jahr 2004.
Die Arbeitslosenrate lag bei 6.4 Prozent und erhöhte sich um 0,3 Prozent. Gegenüber dem Vorjahr aber war sie um 0.8 Prozent niedriger. Im Januar d. J. wurden ca. 17 700 Menschen eingestellt. Rund 90 Prozent davon waren in der offiziellen Wirtschaft beschäftigt.
Die von den Arbeitgebern am meisten gefragten Berufe waren: Pflegepersonal, Arbeiter in dem Bergbau und der verarbeitenden Industrie, Bauwesen und Transport, Barkeeper, Kellner, Köche, Zimmermädchen.

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap