Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Sonntag, 16. Juni 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Südosteuropa

07.03.2019  
Föderation Bosnien und Herzegowina bildet Regierung
 

(Wb/ba) SARAJEVO. Die bosnische Teilentität Föderation Bosnien und Herzegowina hat vier Monate nach Durchführung der Parlamentswahlen auf Staatsebene ein neues Parlament gebildet. Die Wahlen wurden nämlich im Oktober vergangenen Jahres abgehalten.
Dies könnte bedeuten, dass das Land endlich eine neue Staatsregierung erhält. Es wurden 55 von insgesamt 58 Abgeordneten ernannt. Die letzten drei Abgeordneten sollen nach Angaben lokaler Medien in den kommenden Wochen bestimmt werden. Die drei fehlenden Abgeordneten sollen Vertreter der serbischen Gemeinschaft in Bosnien und Herzegowina sein. Die Plätze für Vertreter der Bosniaken und Kroaten sowie für diejenigen Personen, die keiner der Hauptethnien im Land angehören, sind bereits besetzt.
Das Parlament der Teilrepublik Föderation Bosnien und Herzegowina muss den Haushalt für das Jahr 2019 verabschieden.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap