Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Samstag, 24. August 2019
SUCHE Erweiterte Suche Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Nachrichten

21.05.2019  
22% der Bulgaren leben in Armut
 

(Wb/wb) SOFIA. Rund 22 Prozent der Bevölkerung Bulgariens oder ca. 1 550 800 Menschen haben im Jahr 2018 unter der Armutsgrenze gelebt. Das hat die Daten des Nationalen Statistikamts (NSI) ergeben. In den letzten zwei Jahren wurde die Armutsgrenze auf 351.11 Lewa festgesetzt. Die Senkung gegenüber dem Vorjahr war sehr gering – nur 1.4 Prozentpunkte. Wieder einmal wurde festgestellt, dass das Sozialsystem eine große Rolle für die Armutsgrenze spielt. Ohne die Sozialleistungen würden fast 30 Prozent der Menschen unter die Armutsgrenze geraten. Wenn man die Renten nicht dazu zählen würde, so würde fast die Hälfte der Bulgaren als arm gelten. 

Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap