Nur Kunden, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement für die Printausgabe bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.
Bitte loggen hier: E-mail (Login)

Kennwort

Anmeldung
Vergessenes Kennwort?
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap
Mittwoch, 17. Juli 2019
SUCHE Suche in Archiv  
rubriken
Wirtschaft
Politik
Kommentar
Branchen
Unternehmen
EU-Projekte
Recht & Gesetz
Kultur
Gesellschaft
Südosteuropa
Panorama
Lichtblicke
Interview
Jobs & Karriere
Analysen
Arhiv
Wecheselkurse der Balkanwahrungen

Stand: 07.06.2017

Staat
118.83 133.87
1.73728  1,95583
6,57842 7,39875
54.8006 61.6945
4.0528 4.5675
108,5424 122,2839
212,8619 239,64
Anzeigen

Branchen

21.05.2019  
Ausarbeitung einer Produktstrategie für Balneo- und SPA-Tourismus  
 

(Wb/wb) SOFIA. Derzeit werde eine Produktstrategie für die Entwicklung des Balneo- und Spa-Tourismus in Bulgarien entwickelt, so Tourismusministerin Nikolina Angelkova bei der Eröffnung einer Diskussionsrunde zum Thema “Balneologie und Ökotourismus in der touristischen Region Rhodopen.“
Nach ihren Worten wird der Schwerpunkt auf den Gesundheitstourismus gelegt, da Bulgarien über ein großes Potenzial auf diesem Gebiet verfügt. Ein wichtiger Bestandteil der Aufgaben des Tourismusministeriums sei die Popularisierung der sieben festgelegten Kur- und Spa-Destinationen.
Eine digitale Karte der Reiseziele liege bereits vor. Die Anfertigung von Broschüren stehe noch ins Haus.
Das Ressortministerium nimmt zugleich die Umsetzung eines EDEN-Projekts in Angriff, im Rahmen dessen fünf neue wenig bekannte Destinationen im Bereich des Balneo- und Spa-Tourismus ausgewählt werden sollen. Nach Angaben von Angelkova können Bewerbungsunterlagen bis Ende Juni 2019 beim Ministerium eingereicht werden.


Volltext nur für Abonnenten der Printausgabe
Anzeigen
Home | Mehr über uns | ABO | Anzeigen | Online Werbung | Gästebuch | Sitemap