Mittwoch, 20. Oktober 2021
Ehrlich währt am längsten



05.04.2021

KI, Blockchain und geistiges Eigentum

Penkov_2.jpg

Zweifelsohne beeinflussen die künstliche Intelligenz und die Blockchain-Technologien immer nachhaltiger unser Leben. Ihr Einsatz bei der Schaffung von Objekten des geistigen Eigentums ist immer mehr bemerkbar. Die Vorteile der neuen Technogien sind bereits an den zahlreichen Anwendungen erkennbar, die es ermöglichen, die Urheberschaft verschiedener Werke zu beweisen, und können erfolgreich zur Schaffung von Registern der Schutzrechte und zur Kontrolle der Verwendung geschützter Werke genutzt werden. Daher rückt die mögliche Nutzung der neuen Technologien immer mehr in den Mittelpunkt der von der Weltorganisation für geistiges Eigentum und anderer zuständiger Stellen eingeleiteten Untersuchungen. Im nachstehenden Beitrag wird auf unterschiedliche Aspekte des Einflusses der Technologien auf das geistige Eigentum eingegangen.

Vladimir Penkov – Chairman und Senior Partner, Penkov, Markov & Partners Rechtsanwälte

 

 

Iztok Dstr., 13B, Tintyava Str., Floor 6, 1113 Sofia, Bulgaria

tel: +359 (0) 2 971 39 35
fax: +359 (0) 2 971 11 91
e-mail: lawyers@penkov-markov.eu


Nur Leser, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.