Ehrlich währt am längsten

10.05.2021

Energiewirtschaft

Eurohold Bulgaria beauftragte J.P. Morgan mit der Strukturierung eines Darlehens zum Kauf von CEZ Bulgaria

Eurohold hat nur noch zwei Monate Zeit, um 300 Mio. Euro für den Deal aufzubringen

 

 

Eurohold Bulgaria hat die deutsche Niederlassung der US-amerikanischen Investmentbank J.P. Morgan damit beauftragt, eine Fremdkapitalfinanzierung zum Kauf des CEZ-Geschäfts in Bulgarien zu organisieren und zu strukturieren. Das Unternehmen gibt die Höhe des Darlehens nicht an, nach inoffiziellen Informationen sind es jedoch etwa 300 Mio. Euro. Eine solche Summe wurde vor zwei Jahren gesucht, als der Deal von der Wettbewerbsschutzkommission blockiert wurde. Damals wurden die Deutsche Bank und die japanische Nomura als Banken mit Interesse an der Sicherung der Finanzierung erwähnt. Jetzt hat Eurohold nur noch zwei Monate Zeit, um Mittel für die Zahlung... 


Nur Leser, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.