Freitag, 03. Dezember 2021
Ehrlich währt am längsten

15.09.2021

Während man sich in Berlin wegen der bulgarischen Korruption streitet, lacht man in Sofia unter Tränen

Betty Panova

 

Mitten in der heißen Phase des Bundestagswahlkampfs in Berlin wurde der ehemalige bulgarische Ministerpräsident Boyko Borisov im Laufe eines deutschen politischen Streits erwähnt. Der Europaabgeordnete aus der Fraktion der Grünen Daniel Freund schrieb auf Twitter: „Im Wahlkampf sagt die Union (CDU – Anm. d. Red.) bisher NICHTS zu Europa, jetzt zündet Ziemiak die Kampagne: 'Die Ausländer nehmen Euch alles weg.' In Bulgarien ging es über Jahre vor allem deshalb nicht voran, weil die CDU einen korrupten Regierungschef hofiert hat.“ Daniel Freund hat im vergangenen Jahr die Antiregierungsproteste in Sofia unterstützt. Anlass für den Streit ist ein Interview des CDU-Generalsekretärs Paul Ziemiak. Im Gespräch mit t-online bezeichnete Ziemiak die Pläne für Europa des SPD-Kanzlerkandidaten Olaf Scholz als ...


Nur Leser, die einen gültigen Jahresbeitrag für ein Abonnement bezahlen, können Zugriff auf die Artikel im Volltext bekommen.